Hintergrund
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Archiv
29.02.2012
Sportplatzumsiedlung
Nicht nur leere Versprechungen.
Der TSV-Handorf platzt schon seit geraumer Zeit aus allen Nähten – das ist gut für den TSV. Zeigt es doch, dass der Handorfer Sportverein beliebt und nachgefragt ist.
Doch leider hat dies auch zur Folge, dass der TSV Handorf gerade für die Abteilung Fußball – besonders im Winter - keinen geregelten Spielbetrieb und auch sonst lediglich schlechte Trainingsbedingungen anbieten kann, da es an ausreichender Trainingsfläche und einem modernen Kunstrasenplatz fehlt. Diese Problematik ist der CDU Handorf schon lange bekannt und arbeitet intensiv daran, den Wunsch des TSV nach einer Verlagerung und damit der Erweiterung der Sportplätze zu unterstützen. Da zeitgleich der Bedarf der freiwilligen Feuerwehr für ein größeres Gerätehaus an die CDU Handorf herangetragen wurde, hat diese die politische Initiative ergriffen und die Verlagerung des Sportgeländes und der Feuerwehr in den politischen Gremien schon vor längerer Zeit angestoßen. Hier ist man bisher auf einem guten Weg. Im krassen Gegensatz zur SPD kommt es der CDU Handorf ganz besonders auf die Bürgerinnen und Bürger des Stadtteils an. Aus diesem Grund hatte sie am 29. Februar zu einer Bürgerversammlung ins Haus Münsterland eingeladen. Ziel der Bürgerversammlung war es, die Bürgerinnen und Bürger des Stadtteils nicht irgendwann vor vollendete Tatsachen zu stellen, sondern die Bürgerinnen und Bürger vorab über einen möglichen neuen Standort des Sportplatzes zu informieren und frühzeitig Wünsche, Ideen, Anregungen
oder Bedenken der Bürgerinnenund Bürger mit in die Planungen einfließen zu lassen. Die Kritikpunkte, die an diesem Abend zusammen kamen sind nun bekannt und können berücksichtigt werden. Beispielhaft hierfür seien genannt: Lärmschutz, Parksituation, Zufahrt zum neuen Sportgelände, Sicherheit der Radfahrer, Schülersport der Kardinal von Galen-Grundschüler etc. Wir, die CDU Handorf, sind den Bürgerinnen und Bürgern dankbar,
dass sie an diesem Abend ihrer Kritik freien Lauf ließen. Nur so können wir in der Politik an den Kritikpunkten arbeiten und die Verlagerung des  Sportplatzes Handorf zur größtmöglichen Zufriedenheit aller begleiten. Wir von der CDU Handorf sind weiterhin überzeugt davon, dass eine  Verlagerung das Beste für Handorf, für den TSV und für den Sport ist.
aktualisiert von Thaleiser, 05.09.2012, 21:50 Uhr

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
Suche
Termine